Viele neue Termine – Wir freun uns!

Ein Beitrag am Aug 19, 2014

Von wegen Sommerloch – wir dürfen uns über viele neue Termine im Rahmen des „Ach, so ist das?!“-Projekts freuen. Hier kurz zusammengefasst:

Die Ausstellung in Stuttgart läuft noch bis Ende August – ich hoffe es finden viele Menschen dorthin! Und auch, aber nicht nur solche die eh‘ schon auf der „bunten Seite der Macht“ stehen ;0)

„Ach, so ist das?!“ verlässt zum ersten Mal den deutschsprachigen Raum! Auf geht’s nach Finnland!! Wir freun uns dass ein Teil der Poster dort in einer Satellitenausstellung parallel zum Finnischen Comicfestival gezeigt wird. 

 

margit-einzelngerastert

 

Im Herbst dann stehen Lese- und Ausstellungstermine in Innsbruck, Salzburg und Bern an – weitere Städte sind in Planung, z.B. Wien und nochmal Stuttgart, weils so schön ist dort!

Ganz besonders freun wir uns auf die Einladung des Nürnberger Integrationsrats, auf der kommenden 4. Nürnberger Integrationskonferenz am 11.10. einen Workshop zum Thema „Ach so ist das – mit Comics gegen Vorurteile. Wie lassen sich Comics in der Antidiskriminierungsarbeit einsetzen?“ halten zu dürfen. Eine Anmeldung zur Tagung ist übrigens ab morgen möglich.

Ja, wie gesagt, von wegen Sommerloch … 🙂

Achja, … das ist eigentlich eine gute Gelegenheit, mal auf den Trotzdem! e.V. aufmerksam zu machen, den tollen Nürnberger Verein, der „Ach, so ist das?!“ so schön unter seine Fittiche genommen hat!

Neues Comic – FABIO: „Ich bin schwul und finde das ziemlich okay!“ Und Neuigkeiten aus dem Projekt…

Ein Beitrag am Apr 9, 2014

fabio-teaser-web

Was für eine Aufregung in den letzten Wochen: Ein feines Interview über „Ach, so ist das?!“ mit den Macherinnen von kleinerdrei (ein formidabler Blog, der jetzt übrigens für die BOBS nominiert ist), eine wundervoll-lustige Comiclesung bei der Wiedereröffnung der Räume von Letra, dem Lesbenberatungszentrum in München, das an dem Abend beinahe aus allen Nähten geplatzt wäre, viele neue Termine für „Ach, so ist das?!“, u.a. die Ausstellungseröffnung bei bildung evangelisch in Erlangen am 27.4. oder der Vortrag von Schradi in der Erlanger Ringvorlesung  “Sexuelle Selbstbestimmung und geschlechtliche Vielfalt”; hässlicher aber schwacher Gegenwind zu unsrem feinen Projekt aus konservativ-klerikalen Reihen (nein, ich verlinkte den Artikel jetzt nicht) und nicht zuletzt neue Comics, die in der Mache sind, u.a. in Zusammenarbeit mit Gretafilm, für die wir einige Comics jetzt sogar vertonen und als Filmchen aufbereiten (Danke an die liebe Jungs von Das alles an dieser Stelle!!)… Puh, erstmal verschnaufen!!!

1

Vor lauter Brimborium hätte ich doch beinahe das wirklich Wichtige vergessen: endlich mal wieder ein Comic zu posten!!! Hier isses: Fabio, 23, hat eine Begegnung der dritten Art mit … seiner Mutter!!

Die Geschichte gibt es übrigens auch in gedruckter Form… und zwar im der aktuellen Coming In, das Magazin der Hosi Salzburg.

2

Hier geht’s zum ganzen Comic:

 http://www.achsoistdas.com/projects/fabio-23/

Mehr gedruckte Sachen von „Ach, so ist das?!“ gibt es in Kürze – das erzählen wir aber ausführlich wannanders 🙂

Mit frühlingshaften Grüßen

Schradi

„Ach, so ist das?!“ im Fernsehen!! Ein Bericht über die Aktion „Kein Sexismus an Hochschulen“ der Uni Freiburg

Ein Beitrag am Jan 21, 2014

Ein Bericht über die Aktion „Kein Sexismus an Hochschulen“ der Uni Freiburg (www.u-asta.uni-freiburg.de/engagement/referate/schwulesbi), wo auch einige unserer Poster hingen – ab 2″30 etwa ist die Ausstellung zu sehen:

Homosexualität an der Uni
Vom Umgang mit den anderen

Frauen, die Frauen lieben und Männer, die mit Männern Sex haben – Homosexualität wird nach dem Outing von Thomas Hitzelsperger in der Gesellschaft wieder diskutiert. Auch die Universitätsleitung setzte mit dem Hissen der Regenbogenfahne ein Zeichen gegen Intoleranz.

Doch wie tolerant ist das Klima an der Universität wirklich?  Wie gehen Studierende mit gleichgeschlechtlicher Liebe um? Mitglieder des SchwuLesBi-Referats geben einen Einblick in ein immer noch brisantes Thema.

Länge: 03:17

Autorinnen:
Juliane Gremmler, Patricia König, Carmen Ruf, Luana Vaduva
MEDIENKULTURWISSENSCHAFT

Interview:
Prof. Heiner Schanz   VIZEREKTOR UNIVERSITÄT FREIBURG
Daniel Hausen  SCHWU-LES-BI-REFERAT DER UNI

Neuigkeiten aus dem Projekt

Ein Beitrag am Jan 4, 2014

1551683_578660172212743_659544111_n

Gefühlte Tausende von Geschichten haben uns im Jahr 2013 erreicht: zum Thema Coming Out in der Familie, am Arbeitsplatz oder bei Freunden, die eigene Homosexualität entdecken, den Weg der Transidentität gehen, Diskriminierungserfahrungen und und und …

Da können wir nur sagen: DANKE AN ALLE, die mitgemacht haben!!! Danke für die Einsendung „eurer Geschichte“!
Weitere Erzählungen können wir leider nicht mehr berücksichtigen. Schradi muss sich jetzt beeilen und die letzten Geschichten für die Ausstellung umsetzen, die dann ab Februar zu bestellen ist…

Davon abgesehen gibt’s schon viele tolle Termine von „Ach, so ist das?!“ – Lesungen, Vorträge, Ausstellungen usw., z. B. in Erlangen, Paderborn, München, Berlin… das alles könnt Ihr hier auf der Webseite unter der Rubrik „Termine“ lesen.

In diesem Sinne: euch allen einen guten Start ins neue Jahr 🙂

„Nach der Party ist vor der Party“ – Neuigkeiten aus dem Projekt

Ein Beitrag am Okt 20, 2013

Ja, das wars nun, am Freitag ging mit dem Event „Schluss, aus!“ die erste Ausstellung von „Ach, so ist das?!“ zu Ende. Nach der Release-Party am 21.9. in der DESI hatte sie noch vier Wochen lang Aufenthalt im eckstein – Haus der evangelisch-lutherischen Kirche in Nürnberg.

eckstein-klein

Insgesamt haben wir uns über all die positiven und begeisterten Stimmen und Meinungen, die wir zu unserem Vorhaben bekamen, TOTAL gefreut!! In dem Ausstellungsbuch sind fast nur positive, mutmachende Anmerkungen zu lesen – hier ein paar Beispiele:

„Eine sehr gelungene Gestaltung von Lebensgeschichten“

„Totale tolle Ausstellung und eine sehr wichtige Arbeit!“

„Tolle Idee! V.a. um Unwissenden auf spielerische Art die wahre Freiheit zu zeigen!“

„Weiter so! Auf dass die Ausstellung durch viele Einrichtungen, Schulen etc. wandert“

„Zeigt echt gelungen die bunte Vielfalt des Lebens und Liebens!“

„Eine gute und mutige Ausstellung, die hoffentlich Wissen, Anerkennung und Selbstannahme fördert.“

Leider waren nicht alle Besucher_innen so freundlich: Einmal wurde die Ausstellung von Personen heimgesucht, die unter dem Deckmantel des christlichen Glaubens schlimme Dinge ins Gäste_innenbuch schrieben und sogar versuchten, Poster zu beschädigen –  hier ein Auszug (das können wir nicht unkommentiert lassen, deshalb in Klammer ein paar Anmerkungen aus der Redaktion):

„Irret euch nicht, Gott lässt sich spotten“ … (Hä? Verstehn wir nicht) … „Vergesst Darwin!“ … (Oh je…) … „Lasst euch warnen, unsere Jugend zu verführen“… (Ja, das ist das Einzige was wir im Kopf haben!!) … „Denkt an den Mühlstein!!“ (???)

„Ich bin ein Mann“ (Ja, klar!) „Ich bin verheiratet mit einer Frau!“ (Ach, was …) … „Wir haben Kinder, wir sind Familie… Denn Gott hat das gewollt – und nicht die gottlose Propaganda auf den Plakaten!“ (Kein Kommentar)

„Ach so ist das?! Und Gott lachte! Ich schuf den Menschen zu meinem Bilde zu meinem Bilde schuf ich ihn, und schuf ihn als mann u. Frau. Gottes Wort, 1. Mose 1“ (Gähn…)

schmierereien-klein

Aber das schreckt uns doch nicht  ab! Oder, um mit einem meiner Lieblings-Einträge aus dem Gäst_innenbuch zu kontern:

IMG_0568-klein

 

Nach der Party ist vor der Party: Die Ausstellung geht jetzt auf Wanderschaft. Es gibt schon Pläne für Freiburg, Bielefeld, München, Erlangen, Neumarkt, Bamberg, Basel, Bern, Innsbruck, Stuttgart und New York (naja, fast …). Wir werden die Ausstellungen mit unserer multimedialen Comiclesung, Vorträgen und Workshops begleiten, solange es Zeit, Raum und der Geldbeutel zulassen 🙂 Die genauen Termine werden hier auf der Webseite und via Facebook bekanntgegeben.

Nicht wenige haben uns übrigens darauf angesprochen, wann es denn die „Ach, so ist das?!“-Comics endlich als Buch zu kaufen gäbe – ich kann nur sagen: Wir arbeiten dran!! Wenn jemand einen guten Draht zu dem ein oder andern Comicverlag hat und das Projekt dort empfehlen will – wir haben nix dagegen 🙂

schrado-liest

Es grüßt

Schradi

 

Load More