Förderung des Projekts durch das Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“

Ein Beitrag am Apr 5, 2014

Heute möchten wir die Gelegenheit nutzen und genauer darstellen, wie es zur Förderung durch das Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ für das Projekt „Ach, so ist das?!“ gekommen ist. Wir beziehen uns dabei auf Informationen, die auch auf folgenden Webseiten nachzulesen sind:

Das Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zielt darauf ab, ziviles Engagement, demokratisches Verhalten und den Einsatz für Vielfalt und Toleranz zu fördern. Angesprochen werden sollen besonders Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern, Pädagogen, lokal einflussreiche staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure sowie Multiplikatoren. In dem Bundesprogramm bündeln Bund, Länder und Kommunen ihr Engagement. Mittlerweile wurden bereits in allen 16 Bundesländern sogenannte lokale Aktionspläne und Modellprojekte aufgebaut, u.a. in Nürnberg.

Die Federführung für die Umsetzung in Nürnberg liegt beim städtischen Menschenrechtsbüro. Schwerpunkte des Nürnberger lokalen Aktionsplans sind Antidiskriminierungsarbeit, Menschenrechtsbildung sowie Arbeit gegen Rechtsextremismus.

Die Antragsteller durchlaufen eine transparente, nachvollziehbare Bewerbungsprozedur, die aus einer formalen Antragstellung, einer Präsentation des jeweiligen Projekts vor dem Nürnberger Begleitausschuss. Dieser entscheidet letztendlich über die Mittelvergabe, er ist das zentrale entscheidungsbefugte Gremium über die Fördermittelvergabe.

Der Nürnberger Begleitausschuss besteht aus 20 Mitgliedern, davon Vertreter_innen aus dem Bereich Nürnberger Ämter und Institutionen sowie aus dem Bereich Bürgerschaftliches Engagement. Als beratendes und beschließendes Organ des lokalen Aktionsplans beruft er sich bei der Vergabe der Fördermittel auf dessen erarbeitete Strategie und die Zielvorstellungen und stellt sicher, dass diese bei der Förderung von Einzelprojekten als inhaltliche Grundlage gelten.

Für alle seit 2011 geförderten Projekte liegen Darstellungen im Internet sowie in Form von Jahresberichten vor.

Für das Projekt „Ach so ist das?!“ hat der Nürnberger gemeinnützige Verein Trotzdem e.V. wie Anträge gestellt: 2013 und 2014. Die Beschreibungen der beiden Projekte sind hier nachzulesen:

www.nuernberg.de/internet/toleranz/projekte_2013_trotzdem.html
www.nuernberg.de/internet/toleranz/achsoistdas2014.html

Für das zweite Projekt, das für den Förderzeitraum 2014 bewilligt wurde, haben wir einen eigenen Blogbeitrag verfasst: www.achsoistdas.com/ach-so-ist-das-ist-reif-fuer-die-schule

„Ach, so ist das?!“ – Projektbericht Teil 1: Die Idee

Ein Beitrag am Aug 8, 2013

Es geht los! Heute starten wir mit dem offiziellen „Ach, so ist das?!“-Projektbericht – also eine Art Tagebuch, wie es zu dem Projekt kam, warum wir das Ganze machen und wie die Comics entstehen.

Dafür wird es höchste Zeit! Denn in knapp 6 Wochen (oder so) werden ja die ersten Comicposter ausgestellt und die Produktion ist in vollem Gange!

idee

 

Die Geschichte, wie es überhaupt zu dem Projekt kam, ist schnell erzählt. Ich saß mit  meiner Freundin beim Eiskaffee und wir erzählten uns Anekdoten aus dem Freundeskreis.“Fabios Mutter verkraftet es immer noch nicht, dass er schwul ist. Stell dir vor, was die neulich zu ihm gesagt hat!… „, „Helene hat mir gestern ihr Coming-Out-Geschichte erzählt …“, „Sasha macht sich ständig Gedanken, wie Andere auf seine Intersexualität reagieren…“

Dann hatten wir die zündende Idee: Warum nicht aus all diesen spannenden, bewegenden Geschichten Comics machen? Sozusagen biografische Comicreportagen, die LGBTI*-Menschen und ihre Identität, Lebensweise und alles was sie so bewegt, sichtbar und begreifbar machen?

Deshalb meldeten wir die Projektidee beim Bundesprogramm ‚Toleranz fördern – Kompetenz stärken‘ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an. Und, wow, zum ersten mal erhielt in Nürnberg ein LGBTI*-Projekt eine Förderung!

Auch ohne Zusage hätten wir das realisiert, aber mit einem kleinen finanziellen Polster konnten wir die Sache ganz anders aufziehen, viel Werbung machen, die Ausstellung finanzieren und ein passendes pädagogisches Material dazu entwickeln.

Und los gings, im Frühjahr 2013 …

 

Liebe Grüße von Schradi

„Ach, so ist das?!“ bei „TAG UND NACHT FÜR TOLERANZ“ am 16.4.2013 in der DESI, Nürnberg

Ein Beitrag am Mrz 28, 2013

Am 16. April 2013 findet bundesweit der Aktionstag „Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz“ statt. XENOS Nürnberg e.V. führt an diesem Tag in der DESI einen Markt der Möglichkeiten mit Toleranzprojekten, einen interkulturellen Kochworkshop und eine interkulturelle Disco durch.

demokratietag-postkarte-final

Das Comicprojekt „Ach, so ist das?!“ ist mit einem kleinen Infostand auch dabei: Wir zeigen die ersten Comics und informieren übers Projekt.

Das Programm:

  • ab 15:00 Uhr: Workshop „Die Vielfalt der äthiopischen Küche“
  • ab 16:00 Uhr: Markt der Möglichkeiten: Projekte und Initiativen stellen sich vor
  • ab 19:00 Uhr: Gemeinsame Verkostung des äthiopischen Kochworkshops
  • ab ca. 20:30 Uhr: Einführung zur interkulturellen Disco mit dem griechischem Kunstclub Nürnberg e.V.
  • ab ca. 21:00 Uhr: Interkulturelle Disco mit dem Radio Z DJ-Team
  • Ende: ca. 01:00 Uhr