Zwei Fachbeiträge über „Ach, so ist das?!“ im Band „Homosexualität und Schule“

Ein Beitrag am Mrz 28, 2015

Wir freuen uns, dass „Ach, so ist das?!“ gleich in zwei Fachbeiträgen in dem Sammelband „Homosexualität und Schule“ von Michaela Breckenfelder vertreten ist:

Breckenfelder, Michaela (Hrsg.) Homosexualität und Schule. Handlungsfelder – Zugänge – Perspektiven. 3/2015, Budrich, www.budrich-verlag.de

51U-kVx3p6L

Als zentrale Größe der Inhalte nennt die Herausgeberin in ihrer engagierten und sehr lesenswerten Einleitung den „anmutende(n) Begriff der Achtsamkeit (….): Achtsamkeit mir selbst als handelndem Individuum gegenüber meinen Mitmenschen und den Inhalten, mit denen ich umgehe…“ In den Beiträgen geht es um Homosexuelle an der Schule – um Schüler_innen, Eltern oder Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte, Mitarbeiter_innen, Direktor_innen… und wie ihnen begegnet wird oder begegnet werden sollte.

Der Sammelband ist das Ergebnis einer interdisziplinären Tagung 2013 zum Thema Homosexualität an der Schule an der Universität Erlangen-Nürnberg. Hierfür konnten Autor_innen und Referent_innen aus ganz unterschiedlichen Disziplinen gewonnen werden, was auch den Reiz des Sammelbandes ausmacht. Einige Beispiele:

  • „Sexuelle Selbstbestimmung als Menschenrecht“ von Imke Leicht
  • „Gender Bender, Regenbogenfamilie und Coming-out in der Schule“ – Sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität als Thema im (Religions-)Unterricht. Ein Zugang zu Jugendlichen anhand biografischer Comicreportagen von LSBTI* von Katharina Leibinger
  • „Literarische Texte als Anlässe für das Gespräch über Liebe und Homosexualität im Religionsunterricht“ von Susanne Kolb
  • „Die Überwindung von Diskriminierung. Ein Plädoyer zur Erarbeitung didaktischer Konzepte der Menschenrechtsbildung zu sexueller Vielfalt“ von Christine Burmann

Foto-1

Hier eine Übersicht der Inhalte: 00001021_010

 

Im Mai erscheint ein weiterer Fachbeitrag über „Ach, so ist das?!“ in einem Sammelband:

  • Christine Burmann & Martina Schradi: »Ach, so ist das?!« Ein Antidiskriminierungsprojekt zu LSBTI* auch für die Schule.  In Juliette Wedl, Annette Bartsch (Hg.) Teaching Gender? Zum reflektierten Umgang mit Geschlecht im Schulunterricht und in der Lehramtsausbildung. Juni 2015, transcript, S. 445-460. www.transcript-verlag.de/978-3-8376-2822-7/teaching-gender

Burmann_Schradi_2822_Seite_0klein

In diesem Zusammenhang wollen wir noch einmal darauf hinweisen, dass nun die Wanderausstellung für Schulen fertig ist: Weitere Infos gibt es hier.

 

„Ach, so ist das?!“ ist reif für die Schule – Antidiskriminierungsworkshops speziell für die Schule

Ein Beitrag am Apr 22, 2014

Eins ist klar: Diskriminierung ist verboten! Trotzdem ist alles gar nicht so einfach. Was tun, wenn man merkt, dass man lesbisch, schwul, bisexuell, transgender oder transsexuell oder intersexuell ist? Was sagt man wem? Schule ist nicht gerade eine der „offensten“ Welten und so wundert es nicht, dass viele Jugendliche – und Lehrkräfte – es sich dreimal überlegen, ob sie sich dort „outen“ sollen oder besser nicht.

tina

Der zwei- oder vierstündige Workshop…

… zeigt eindrucksvoll auf, wie Vorurteile und Diskriminierung „funktionieren“, vor allem aber, wie man im Alltag Schule effektiv gegensteuern kann.

Anhand von biographischen Beispielen entwickeln wir Handlungsperspektiven und beleuchten menschenrechtliche Grundlagen, und zwar nicht nur über, sondern mit LGBTI-Personen.

5

Das Angebot…

…richtet sich an Interessierte aller Schularten ab Jahrgangsstufe 7
Module: 1 Doppelstunde á 90 Minuten oder 2 Doppelstunden á 180 Minuten
Für Lehrkräfte und Multiplikator_innen bieten wir zusätzlich schul- und hausinterne Fortbildungen á 3 Stunden an.
Kosten: 1 Doppelstunden 30 Euro, 2 Doppelstunden 60 Euro.

Interessiert? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

„Ach so ist das?!“ ist reif für die Schule. Neues Projekt zur Förderung von Akzeptanz gegenüber LGBTI an Schulen

Ein Beitrag am Apr 3, 2014

Akzeptanz und Respekt für sexuelle Vielfalt fördern. Vorurteile über Begegnung und Sichtbarkeit abbauen.

Die Debatten um die Lehrplanänderung in Baden-Württemberg zeigen, wie kontrovers nach wie vor die Sichtbarkeit von Homosexualität im Unterricht diskutiert wird. Trotz der rechtlichen Gleichstellung herrscht vor allem an Schulen ein homophobes Klima. Laut Studie der Grundrechteagentur der Europäischen Union beschreiben zahlreiche Jugendliche Mobbingerfahrungen und Diskriminierung. Erschreckend auch die Zahl von schwul-/lesbisch-/bi- und transsexuellen (LSBTI) Jugendlichen, die ein deutlich höheres Suizidrisiko aufweisen. Zusätzlich richten sich Anfeindungen aus dem rechten Umfeld nach wie vor auch gegen LSBTI-Jugendliche.

tina

Aus diesem Grund freuen wir uns, dass es weiter geht mit dem „Ach, so ist das?!“-Projekt. Dank einer weiteren Förderung im Rahmen des Bundesprogramms “TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN” vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, mit Unterstützung durch das Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg.

Mit dem neuen Projekt sollen Lehrkräfte, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Jugend- und Sportarbeit sowie SMV-Engagierte, Netzwerke der Schulen mit Courage/Schulen gegen Rassismus in der antirassistischen Bildungsarbeit gestärkt werden. Ihnen sollen geeignete Materialien – auch auf Basis der Comicreportagen von „Ach, so ist das?!“ für die Unterrichtsgestaltung sowie Anregungen für Workshops/Module/Aktionen in Schulen, Verbänden und Vereinen an die Hand gegeben werden. Das Projekt stellt einen wichtigen Baustein der Antidiskriminierungsarbeit und Toleranzerziehung dar und kann einen Betrag dazu leisten, demokratische Grundwerte, wie Respekt und Anerkennung weiterzugeben und damit zur Stärkung der demokratischen Gesellschaft beitragen.

Interview zum Thema mit Martina Schradi:

kleinerdrei.org

Weitere Infos zur Förderung:

http://www.nuernberg.de/internet/toleranz/achsoistdas2014

http://www.nuernberg.de/presse/mitteilungen/presse_38514

Neues Comic: Dieter, 29! „Outing am Arbeitsplatz? Ich bin Lehrer!“

Ein Beitrag am Feb 10, 2014

Coming-Out am Arbeitsplatz – ein ganz heißes Eisen!

1

Besonders für Lehrer_innen? In Bayern und Baden-Württemberg scheint es ja gar keine lesbischen und schwulen Lehrer_innen zu geben (!), aber selbst in Berlin kann nur  jede 10. Schule mit einer offen lebenden homosexuellen Lehrkraft aufwarten. Schlimm genug, hat man doch festgestellt, dass dies Solidarität, Akzeptanz und  Offenheit unter den Schüler_innen  deutlich fördert und das „System struktureller Heteronormativität“ ein wenig aufweichen könnte.

2

Und warum trauen die sich nicht? Wir haben einen gefragt: Dieter, 29 und Lehrer in Bayern – er spricht das aus, was auch in Studien gezeigt wurde: In der Schule beginnt die Angst vor den Vorurteilen der Heteros …

10

Hier geht’s zum ganzen Comic: www.achsoistdas.com/projects/dieter-29

„Ach, so ist das?!“ goes Hollywood – naja fast: Junge LGBTI für Comic und/oder Film gesucht

Ein Beitrag am Feb 3, 2014

„Ach, so ist das?!“ expandiert: Für eine Schul- und Jugend-Ausgabe der Ausstellung suchen wir aktuell noch junge Menschen zwischen 16 und 25 und Lehrer_innen, die uns eine Geschichte erzählen wollen! Dabei interessieren uns hauptsächlich Erfahrungen aus der Schule, dem Freundeskreis, mit der Familie oder ähnliches.

Außerdem gibt es hier noch was:

Zwei lesbische Filmemacherinnen aus Stuttgart  sind damit beauftragt einen Bildungsfilm für die Schulen in Baden-Württemberg und wahrscheinlich auch bundesweit zum Thema Homosexualität zu machen. Das gibt dann eine DVD bestehend aus dem Film plus Begleitmaterial für den Schulunterricht. In Baden-Württemberg wird das Thema Homosexualität zur Pflicht in den Lehrplänen, dafür ist die DVD vorgesehen. In anderen Bundesländern wird das eventuell auch kommen.

greta

Auftraggeber ist das evangelische Medienhaus mit Sitz in Stuttgart.

Für den Film auf der DVD sind sie auf der Suche nach jungen Lesben und/oder Schwulen, die sich vorstellen könnten ihre persönliche Geschichte zu erzählen, sich filmisch begleiten zu lassen. Und eventuell entsteht dann noch ein Comic für das Projekt „Ach, so ist das?!“ und ein Comic-Film in Zusammenarbeit mit uns daraus. Das Ziel ist dass die Schüler_innen der 9. bis 13. Klasse, für die der Film gedacht ist, sympathische Schwule und Lesben kennenlernen. 

Weitere Infos  unter www.gretafilm.de

GF_logo_7cm-150

Load More