Johanna, 48, Britta, 43, Bernie, 45 und Shaya, 5: Wir sind Familie!! Eine Regenbogenfamilie stellt sich vor

Ein Beitrag am Mrz 1, 2014

Ja, auch wenn es der eine oder die andere immer noch nicht glauben mag, Regenbogenfamilien (Falls jemand immer noch nicht weiß was das ist, hier: de.wikipedia.org/wiki/Regenbogenfamilie) können sehr glücklich sein!! Shaya, Johanna, Britta und Bernie machen es vor.

Hier geht’s zum ganzen Comic: http://www.achsoistdas.com/projects/johanna-48-britta-43-bernie-45-und-shaya-5/regenbogenfamilie

Die kleine Shaya erklärt uns sogar das höchst komplexe Adoptions- und Sorgerecht (www.lsvd.de/politik/adoptionsrecht-fuer-lesben-und-schwulefür Lesben und Schwule, zu dem neuerdings höchste Stellen nur noch schweigen (www.taz.de/Karlsruher-Entscheidung), andere endlich mal Stellung beziehen (www.tagesschau.de/inland/adoptionsrecht), und das Thema noch zum bilateralen Problem wird (www.taz.de/Russland-weitet-Adoptionsverbot-aus) – dabei könnte es doch so einfach sein, oder? Gleiches Adoptionsrecht für alle!!

Regenbogenfamilie

Neuigkeiten aus dem Projekt

Ein Beitrag am Jan 4, 2014

1551683_578660172212743_659544111_n

Gefühlte Tausende von Geschichten haben uns im Jahr 2013 erreicht: zum Thema Coming Out in der Familie, am Arbeitsplatz oder bei Freunden, die eigene Homosexualität entdecken, den Weg der Transidentität gehen, Diskriminierungserfahrungen und und und …

Da können wir nur sagen: DANKE AN ALLE, die mitgemacht haben!!! Danke für die Einsendung „eurer Geschichte“!
Weitere Erzählungen können wir leider nicht mehr berücksichtigen. Schradi muss sich jetzt beeilen und die letzten Geschichten für die Ausstellung umsetzen, die dann ab Februar zu bestellen ist…

Davon abgesehen gibt’s schon viele tolle Termine von „Ach, so ist das?!“ – Lesungen, Vorträge, Ausstellungen usw., z. B. in Erlangen, Paderborn, München, Berlin… das alles könnt Ihr hier auf der Webseite unter der Rubrik „Termine“ lesen.

In diesem Sinne: euch allen einen guten Start ins neue Jahr 🙂

Zwischenbericht

Ein Beitrag am Mrz 26, 2013

Seit den Artikeln auf lesben.org und  queer.de  (vielen Dank an dieser Stelle dafür!), die gestern Abend über das Projekt erschienen sind, haben uns schon unzählige E-Mails und Geschichten erreicht – für euer Interesse an dem Projekt und eure Offenheit möchten wir uns jetzt schon mal herzlich bedanken!! Wir sind noch dabei alles auszuwerten, was eine kleine Weile dauern kann …

Leider können wir nicht jede Geschichte verwenden, die uns zugeschickt wird – wir bitten dafür um Verständnis.