Auszeichnungen

2016 als außergewöhnliches Buch des internationalen literaturfestivals berlin ausgezeichnet

ICOM-Sonderpreis der Jury 2015 für eine bemerkenswerte Comicpublikation

Michael-Schmidpeter-Sonderpreis 2014.

Michael-Schmidpeter-Sonderpreis 2014

Michael-Schmidpeter-Sonderpreis 2014

Fachbeiträge zum Projekt

  • Martina Schradi (2017). Ich bin ein Invidiuum! Ein Plädoyer für Vielfalt und Akzeptanz gegenüber LSBTI*. Contraste – Zeitung für Selbstorganisation, 34. Jahrgang, Ausgabe Mai. Heidelberg, S. 12. http://www.contraste.org/index.php?id=6
  • Christine Burmann: „Die Überwindung von Diskriminierung. Ein Plädoyer zur Erarbeitung didaktischer Konzepte der Menschenrechtsbildung zu sexueller Vielfalt“. In Breckenfelder, Michaela (Hrsg.) Homosexualität und Schule. Handlungsfelder – Zugänge – Perspektiven. 3/2015, Budrich, S. 287-301, www.budrich-verlag.de
  • Christine Burmann & Martina Schradi: »Ach, so ist das?!« Ein Antidiskriminierungsprojekt zu LSBTI* auch für die Schule.  In Juliette Wedl, Annette Bartsch (Hg.) Teaching Gender? Zum reflektierten Umgang mit Geschlecht im Schulunterricht und in der Lehramtsausbildung. Juni 2015, transcript, S. 445-460. www.transcript-verlag.de/978-3-8376-2822-7/teaching-gender
  • Katharina Leibinger: „Gender Bender, Regenbogenfamilie und Coming-out in der Schule“ – Sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität als Thema im (Religions-)Unterricht. Ein Zugang zu Jugendlichen anhand biografischer Comicreportagen von LSBTI*. In Breckenfelder, Michaela (Hrsg.) Homosexualität und Schule. Handlungsfelder – Zugänge – Perspektiven. 3/2015, Budrich, S. 157-176, www.budrich-verlag.de

Das Projekt bei den Förderern

Stimmen zum Buch

  • „Wir treffen liebevoll gezeichnete schüchterne und selbstbewusste Menschen, die einfach sie selbst sein wollen, ohne Versteckspiel und Vorurteile.“ Gabriele Bischoff, Wir Frauen
  • „In ihrem einfühlsamem Debüt, der Comic-Reportage „Ach, so ist das?!“, lässt Martina Schradi die LGBTI-Community zu Wort kommen.“ Kai Löffler, WDR 5
  • „Die Darstellung in zeichnerischer Form gibt den oft traurigen, zum Teil aber auch komischen Geschichten beim Lesen eine angenehme Form der Leichtigkeit.“ Sylvia Rochow, Laura Fricke, Aviva Berlin
  • „Mit ihrem einfachen Stil trifft Schradi genau den richtigen Ton, um nicht zu moralisieren, sondern wirklich einfach zu erzählen. Mit viel Mühe und Feingefühl geht sie an die Geschichten heran. Schradi hat in wenigen Panels teilweise sehr persönliche Dinge festgehalten, die an die Substanz gehen“ Björn Bischoff, Tagesspiegel Online

Berichte zum Projekt

tagesspiegel-online-screenshot

br-screenshot

Stimmen aus dem Gäst_innenbuch

„Eine sehr gelungene Gestaltung von Lebensgeschichten“

„Totale tolle Ausstellung und eine sehr wichtige Arbeit!“

„Tolle Idee! V.a. um Unwissenden auf spielerische Art die wahre sexuelle Freiheit zu zeigen!“

„Weiter so! Auf dass die Ausstellung durch viele Einrichtungen, Schulen etc. wandert“

„Zeigt echt gelungen die bunte Vielfalt des Lebens und Liebens!“

„Eine gute und mutige Ausstellung, die hoffentlich Wissen, Anerkennung und Selbstannahme fördert.“

Peter Vogt: „Ich finde euer Projekt ganz toll und auch sehr wichtig. Macht weiter so.“

Heibai: „Es ist wirklich schön, so ein Projekt wie das eure zu finden, weshalb mich der Vandalismus bei eurer Ausstellung dann doch sehr getroffen hat. Es ist immer wieder erschreckend zu sehen wie urzeitlich unsere ach so weit entwickelte Gesellschaft letztendlich noch immer denkt. Natürlich nicht alle ihre Mitglieder (sonst würde es dieses Projekt nicht geben), doch aber immer noch genug, was schade ist. Aber danke auf jeden Fall für euer Engagement! Ich war sehr froh, als ich dieses Projekt sah und wünsche euch noch viel, viel Erfolg!“

Marlene & Bernd Bitzer: „Was für eine tolle und kreative Idee! Da wäre ich gernstens mit dabei! Bin gespannt! Liebe Grüße von Marlene & Bernd, www.girlsgame.tv“

Andrea: „Coole Sache! ich bleib dabei und freue mich über die Aktion.“

Johanna: „Tolle Idee, ich hoffe diese Comics werden Teil des Unterrichts an den Schulen, es könnte vielen homosexuellen Jugendlichen, aber auch Kindern aus Regenbogenfamilien helfen.  Ich finde es auf jeden Fall eine Bereicherung für die Unwissenden und eine Geschenk für die Jenigen die wissen um was es geht ;O)  Liebe Grüße von Johanna und ihre Regenbogenfamilie!“

Tito: „Hey, finde dieses Projekt echt super. Hoffe es bringt ein paar Personen dazu, mehr über uns nachzudenken, anstatt sich blind von vorurteilen leiten zu lassen, vielleicht sogar uns zu tolerieren oder auf uns zuzugehen. Das wär schön. Ich werde euch auch ein paar meiner Erlebnisse zukommen lassen. Wünsche viel Erfolg, Tito“

Finn: „Das Projekt ist super! Die Idee mit dem Comic, aber auch das Anliegen, pädagogisch etwas zu tun…sehr lobenswert!!!“

Kirsten: „Find eure Seite cool und interessant.:-)

34
Top