„Ach, so ist das?!“ – Projektbericht Teil 1: Die Idee

Ein Beitrag am Aug 8, 2013

Es geht los! Heute starten wir mit dem offiziellen „Ach, so ist das?!“-Projektbericht – also eine Art Tagebuch, wie es zu dem Projekt kam, warum wir das Ganze machen und wie die Comics entstehen.

Dafür wird es höchste Zeit! Denn in knapp 6 Wochen (oder so) werden ja die ersten Comicposter ausgestellt und die Produktion ist in vollem Gange!

idee

 

Die Geschichte, wie es überhaupt zu dem Projekt kam, ist schnell erzählt. Ich saß mit  meiner Freundin beim Eiskaffee und wir erzählten uns Anekdoten aus dem Freundeskreis.“Fabios Mutter verkraftet es immer noch nicht, dass er schwul ist. Stell dir vor, was die neulich zu ihm gesagt hat!… „, „Helene hat mir gestern ihr Coming-Out-Geschichte erzählt …“, „Sasha macht sich ständig Gedanken, wie Andere auf seine Intersexualität reagieren…“

Dann hatten wir die zündende Idee: Warum nicht aus all diesen spannenden, bewegenden Geschichten Comics machen? Sozusagen biografische Comicreportagen, die LGBTI*-Menschen und ihre Identität, Lebensweise und alles was sie so bewegt, sichtbar und begreifbar machen?

Deshalb meldeten wir die Projektidee beim Bundesprogramm ‚Toleranz fördern – Kompetenz stärken‘ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an. Und, wow, zum ersten mal erhielt in Nürnberg ein LGBTI*-Projekt eine Förderung!

Auch ohne Zusage hätten wir das realisiert, aber mit einem kleinen finanziellen Polster konnten wir die Sache ganz anders aufziehen, viel Werbung machen, die Ausstellung finanzieren und ein passendes pädagogisches Material dazu entwickeln.

Und los gings, im Frühjahr 2013 …

 

Liebe Grüße von Schradi

4
Top